Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) im Bereich Ergonomie und Gesundheit

Entwicklung von Motion Capture für Diagnose und Behandlung von Muskel- und Skelett-Erkrankungen

Kontakt

Name

Alexander Mertens

Telephone

workPhone
0241 80-99494

E-Mail

Anbieter

Lehrstuhl und Institut für Arbeitswissenschaft

Unser Profil

Die RWTH Aachen University ist mit über 45.000 Studierenden und über 10.000 Beschäftigten eine der renommiertesten Technischen Universitäten Europas. Als Institut für Arbeitswissenschaft sind wir an der Fakultät für Maschinenwesen der RWTH angesiedelt und gestalten in und mit Unternehmen zukunftsorientierte Arbeitssysteme, die eine sozial nachhaltige Wertschöpfung ermöglichen. Hierzu entwickeln wir in enger Kooperation mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft Methoden und Werkzeuge zur integrierten Arbeitsgestaltung auf technischer, organisationaler und personaler Ebene. Gemeinsam setzen wir uns für eine Arbeitswelt ein, in der Beschäftigte produktiv, gesund und zufrieden arbeiten.

In der Abteilung Ergonomie und Mensch-Maschine-Systeme forschen wir an soziotechnischen (Arbeits-)Systemen mittels ingenieurwissenschaftlicher Ansätze, wobei der Mensch und dessen Wechselwirkungen mit technischen Akteuren und Systemen im Fokus stehen. Hochmotivierten Menschen bieten wir in unserem Team die Möglichkeit, spannende Forschungs- und Industrieprojekte zu aktuellen arbeitswissenschaftlichen Fragestellungen eigenverantwortlich zu bearbeiten und sich fachlich und persönlich weiterzuentwickeln. 

Ihr Profil

  • Sie haben Ihr Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) in der Fachrichtung Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, Medizintechnik, Informatik oder vergleichbaren Studiengängen mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen.
  • Sie haben Interesse an Ergonomie, Muskel- und Skelett-Erkrankungen sowie Motion Capture und haben bereits erste Kenntnisse in den Themenfeldern erworben. 
  • Sie besitzen die Fähigkeit und Bereitschaft zur eigenverantwortlichen und wissenschaftlich fundierten Bearbeitung aktueller Fragestellungen aus Industrie und Forschung.
  • Sie zeichnen sich durch eine verantwortungsbewusste Arbeitsweise sowie überdurchschnittliche Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft aus.
  • Sie verfügen über sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse.
  • Sie verfügen über sehr gute EDV-Kenntnisse.

Ihre Aufgaben

  • Sie arbeiten maßgeblich im Interdisziplinären Forschungsverbund workHEALTH mit klinischen Partner, wie dem UK Aachen und der Charité Universitätsmedizin Berlin an der Entwicklung, Umsetzung und Erprobung optischer Bewegungserfassung für die Diagnose und Behandlung muskuloskelettaler Erkrankungen. Hierzu setzen Sie modernste Technologien ein. Sie ergänzen ein interdisziplinäres Team aus den Disziplinen der Ingenieurwissenschaft, Informatik, Psychologie, Medizin und Sportwissenschaft.
  • Sie erhalten die Möglichkeit, in weiteren öffentlich oder industriell geförderten Projekten Ihre Fähigkeiten im Bereich des Projektmanagements und der wissenschaftlichen Arbeit einzubringen und weiterzuentwickeln.
  • Um die praxisnahe Bereitstellung der erzielten Ergebnisse für alle involvierten Akteure in Forschung und Industrie zu ermöglichen, präsentieren Sie die Ergebnisse auf nationalen und internationalen Fachveranstaltungen in Form von Vorträgen und Workshops.
  • Im Rahmen Ihrer Tätigkeit am Institut für Arbeitswissenschaft haben Sie die Möglichkeit an der Fakultät für Maschinenwesen der RWTH zu promovieren.
  • In abteilungsübergreifenden Teams engagieren Sie sich für die Weiterentwicklung der institutionellen Prozesse und Strukturen.
  • Darüber hinaus unterstützen Sie den Lehrstuhl bei der Durchführung von Lehrveranstaltungen sowie der Organisation von Prüfungen und beteiligen sich durch die Mitarbeit an Forschungsanträgen an der Einwerbung von Drittmitteln.

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 1 Jahr.
Eine Weiterbeschäftigung um 3 weitere Jahre ist vorgesehen.
Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Über uns

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.

Bewerbung
Nummer:V000004070
Frist:04.12.2022
Postalisch:RWTH Aachen University
Lehrstuhl und Institut für Arbeitswissenschaft
Prof.Dr. Alexander Mertens
Eilfschornsteinstraße 18
52062 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.