Wissenschaftliche Hilfskraft mit Bachelorabschluss (w/m/d) zur Unterstützung der Umsetzung einer Mixed-Reality-Lernumgebung für die arbeitswissenschaftliche Lehre

Kontakt

Name

Christopher Brandl

Telephone

workPhone
+49 241 80-99474

E-Mail

Anbieter

Lehrstuhl und Institut für Arbeitswissenschaft

Unser Profil

Als Institut für Arbeitswissenschaft sind wir an der Fakultät für Maschinenwesen der RWTH angesiedelt und gestalten in und mit Unternehmen zukunftsorientierte Arbeitssysteme, die eine sozial nachhaltige Wertschöpfung ermöglichen. Hierzu entwickeln wir in enger Kooperation mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft Methoden und Werkzeuge zur integrierten Arbeitsgestaltung auf technischer, organisationaler und personaler Ebene. Gemeinsam setzen wir uns für eine Arbeitswelt ein, in der Beschäftigte produktiv, gesund und zufrieden arbeiten. In der Abteilung Ergonomie und Mensch-Maschine-Systeme forschen wir an soziotechnischen (Arbeits-)Systemen mittels ingenieurwissenschaftlicher Ansätze, wobei der Mensch und dessen Wechselwirkungen mit technischen Akteuren und Systemen im Fokus stehen. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir motivierte Studierende, welche sich aktiv in laufende Forschungs- und Industrieprojekte einbringen möchten.

Ihr Profil

  • Bachelorabschluss und Immatrikulation im konsekutiven Studiengang im Bereich Ingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen, Informatik, Elektrotechnik, Psychologie, Bildungsforschung (oder vergleichbar)
  • Interesse an anwendungsnaher Forschung zu arbeitswissenschaftlicher Lehre
  • Interesse an der aktiven Veränderung der universitären Lehre mittels innovativer Ansätze und Technologie
  • Sehr gute Deutschkenntnisse
  • Erfahrener Umgang mit MS-Office-Anwendungen
  • Engagierte, teamorientierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise

Ihre Aufgaben

Sie sind eingebunden in ein Forschungsprojekt zur Verbesserung der arbeitswissenschaftlichen Lehre (insb. das Modul: Methoden der empirischen Arbeitswissenschaft). Bei erfolgreicher Umsetzung des Forschungsprojektes soll Studierenden im Vergleich zur gegenwärtigen Lehre ermöglicht werden, die Arbeitssystemgestaltung an einer vollständigen Fertigungsplanung lehreinheitsübergreifend sowie abgestimmt auf Vorerfahrung und -wissen zu erlernen. Diese Vision gilt es entsprechend umzusetzen, so dass das Forschungsprojekt auf die iterative Entwicklung, Umsetzung, Erprobung und Evaluation einer lehreinheitenübergreifenden und praktischen Anwendungsaufgabe in einer Mixed-Reality-Lernumgebung abzielt. Es werden mehrere wissenschaftliche Hilfskräfte mit Bachelorabschluss unterschiedlicher Kompetenzen gesucht, die zusammen mit Wissenschaftlichen Mitarbeitenden und Mitarbeitenden der Softwareentwicklung das Forschungsprojekt unterstützen. Je nach fachlicher Kompetenz bzw. Studienrichtung, kann eine Mitarbeit bspw. bei einer oder mehrere der nachfolgenden Aufgaben erfolgen.

  • Implementierung der virtuellen Elemente der Mixed-Reality-Lernumgebung
  • Unterstützung bei der konstruktiven Umsetzung und Fertigung realer Elemente der Mixed-Reality-Lernumgebung 
  • Mitwirkung bei der Entwicklung von Lehr-Lern-Konzeptvorschlägen und Evaluation von Lehr-Lern-Konzepten 
  • Unterstützung bei der fachlichen Weiterentwicklung der Lehreinheiten im Bereich der Arbeitswissenschaft

Initiative Bewerbungen mit dem Schwerpunkt auf der Weiterentwicklung der universitären Lehre sind willkommen.

Unser Angebot

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet bis zum 30.09.2024.
Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.
Es handelt sich um eine Teilzeitstelle.
Die regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 19 (mindestens 8) Stunden.
Die Eingruppierung richtet sich nach der Richtlinie für studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte.
Die Stelle ist bewertet mit 14,00 €.

Über uns

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.

Bewerbung
Nummer:V000003323
Frist:26.08.2022
Postalisch:RWTH Aachen University
Institut für Arbeitswissenschaft, Abt. Ergonomie und Mensch-Maschine-Systeme
Dr. Christopher Brandl
Eilfschornsteinstr. 18
52062 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.