Reziproke Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung

18.01.2024

Neue Anforderungen an das Fachschul- und Hochschulsystem

  Buchcover der neuen IAW Veröffentlichung Urheberrecht: © wbv Publikation

Das IAW hat die Forschungsergebnisse des Projektes DuBA, Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung auf DQR-Niveau 6, gemeinsam mit dem Forschungspartner der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg in einer Monografie zum Projektabschluss publiziert. Das Buch steht den Leserinnen und Lesern zum Download Open Access zur Verfügung.

Die Forschungsarbeiten des Projektes haben die gegenwärtige Lage der Fachschulen für Technik erhoben. Besondere Aufmerksamkeit wurde dabei der Durchlässigkeit von und zu Hochschulsystemen gewidmet. Mit dem Ziel, eine Grundlage für bildungspolitische Diskussionen zu schaffen, wurde ein Konzept zur Weiterentwicklung der Fachschule als Bildungsweg auf dem Niveau 6 des Deutschen Qualifikationsrahmens, kurz DQR, vorgestellt. Die Autorinnen und Autoren streben danach, Impulse zur Anerkennung der Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung zu setzen und gleichzeitig einen Beitrag zur Bewältigung des Mangels an technisch versierten Fach- und Führungskräften zu leisten.